Pro Schiene begrüßt Verbesserungen im grenzüberschreitenden Nahverkehr

Der Fahrgastverband Pro Schiene Dreiland begrüßt die kommenden Verbesserungen im öffentlichen Nahverkehr des Dreilands: Zum einen die Erweiterung des Gültigkeitsgebiets von Zeitkarten über die Schweizer Grenze hinweg und zum anderen den vom Kreistag beschlossenen grenzüberschreitenden Regiobus von Lörrach über Saint Louis zum Euroairport nach Frankreich.

„Beide Entwicklungen sind ein großer Fortschritt für unser Dreiland“, sagt Vorsitzender Karl Argast. Zumal in der Agglomeration Basel tagtäglich die Ländergrenzen von tausenden von Menschen, die in dem einen Land leben und in dem anderen arbeiten, überschritten werden. „Die Anpassung des Gültigkeitsgebiets für Jahres- und – begrenzt – für Monatskarten erleichtert grenzüberschreitenden Pendlern, zum Beispiel beim Umstieg auf die Tram acht in Weil, nicht nur den Alltag, sondern kann auch andere Grenzgänger zum Umstieg auf den öffentlichen Nahverkehr motivieren“, loben der Vorsitzende und sein Vorstandsteam. Sie sehen in der ab Dezember kommenden Neuregelung eine gute Ergänzung zum bestehenden Fahrkartenangebot für Pendler, Schüler und Grenzgänger.

Auch über den vom Kreistag beschlossenen Regiobus nach Frankreich sind die Vereinsmitglieder sehr erfreut. „Der Bus bietet die einmalige Chance, den Landkreis und seine Menschen erstmals seit Gründung der Bundesrepublik direkt mit dem benachbarten Elsass zu verknüpfen. Deshalb ist es uns auch ein besonderes Anliegen, dass dieser Bus nicht nur als Flughafen-Zubringer fungiert, sondern durch seine Unterwegs-Haltepunkte auch Pendlern entlang der Strecke eine Alternative zum eigenen Auto eröffnet“, erklärt Dietmar Maldacker, zweiter Pro Schiene-Vorsitzender. Der Verein weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass ein Halt des Busses am Personaleingang des Flughafens bei der Routenplanung unbedingt mitbedacht werden muss. Ebenso hoffen die Vereinsmitglieder, dass es bis zum Start des Busses gelingt, für das Angebot attraktive Tarifstrukturen auszuhandeln.

Unabhängig von dieser erfreulichen Entwicklung sieht der Fahrgastverband langfristig jedoch nach wie vor eine Anbindung des Euroairports an das Schienennetz als unabdingbar an und fordert von den Verantwortlichen auf deutscher Seite, sich weiter für dieses Projekt – im Rahmen ihrer Möglichkeiten – einzusetzen.

Tram in Weil
Auch in der Tram 8 gilt ab Dezember die Neuregelung der Zeitkarten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*