Aktionen

17. Dezember 2016: Begrüßung des ersten Autoreisezuges der BahnTouristikExpress in Lörrach

bte-arz

Am Samstag startete der erste Autoreisezug des privaten Bahnunternehmens BahnTouristikExpress von Lörrach nach Hamburg, nachdem der Premierenzug am Morgen pünktlich in Lörrach eingetroffen war. Am Nachmittag erhielten Interessierte die Möglichkeit, die bereit stehenden Liege- und Schlafwagen sowie den mitgeführten Speisewagen zu besichtigten. Und auch wir hatten uns etwas einfallen lassen und begrüßten bei winterlichen Temperaturen die wartenden Reisenden und Interessenten mit Gratis-Glühwein. Unser Dank gilt hier der Zeller Fasnachtsvogtei "Schwyz", die uns ihr Equipement zur Verfügung gestellt hat. 

gluehweinaktion-bte-1 gluehweinaktion-bte-4

 

 

 

 

 

 

 

                 Der BTE-Autoreisezug verlässt Lörrach.

_____________________________________________________________________________________________________

30. Oktober 2016: Verabschiedung des letzten Autoreisezuges der Deutschen Bahn in Lörrach

arz-verabschiedung-okt-2016-5arz-verabschiedung-okt-2016-3

Sonntagabend, kurz nach 21 Uhr verließ der letzten Autoreisezug der Deutschen Bahn (DB) das Verladeterminal in Lörrach, um seine Reise quer durch die Republik nach Hamburg anzutreten. Wir nahmen dies zum Anlass, dem Personal der Autoreisezüge sowie den am Lörracher Verladeterminal tätigen Mitarbeitern für ihre jahrzehntelange, gute Arbeit zu danken. Stellvertretend für alle Beschäftigten überreichten unser Vorsitzender Karl Argast und sein Stellvertreter Jost Noller dem Sprecher des Wirtschaftsausschusses der DB European Railservice, Joachim Holstein, eine kleines Präsent. Dabei betonte Argast mit Blick auf vergangene, gemeinsame Aktionen: „Wir hatten mit Herrn Holstein immer einen guten Mitstreiter.“ 

arz-verabschiedung-okt-2016-6

Berichte aus der Tagespresse:

http://www.verlagshaus-jaumann.de/inhalt.loerrach-ein-ende-ohne-ende.65e9c1a1-a8d6-4df9-ac93-0af19b03cd57.html

_____________________________________________________________________________________________________

22. Oktober 2016: Begehung Mobilitätsdrehscheibe Zollweg (Lörrach-Stetten) mit Pro Bahn Nordwestschweiz und IG Verkehr Lörrach

Gemeinsam mit unseren Kollegen von Pro Bahn Nordwestschweiz und der IG Verkehr Lörrach haben wir uns die im Rahmen der Internationalen Bauausstellung (IBA) Basel geplante Mobilitätsdrehscheibe am Zollweg in Stetten einmal genauer angeschaut. Ingenieur Hannes Fischer machte dabei auf ein wesentliches Problem aufmerksam: Mit dem derzeitigen Halbstundentakt der S6 kämen auf rund 10 Tram in der Stunde beim Zoll gerade einmal zwei S-Bahnen. Deshalb zeigte er Möglichkeiten auf, wie eine Mobilitätsdrehscheibe beim Bahnhof Stetten (wo vier S-Bahnen (S6 und S5) in der Stunde fahren) verwirklicht werden könnte. Nachfolgend nun einige Impressionen der Begehung:

Berichte aus der Tagespresse:

http://www.verlagshaus-jaumann.de/inhalt.loerrach-drei-laender-ein-verkehrsraum.74b43afb-fe20-4329-8bf0-bb0b5df5dd79.html

_____________________________________________________________________________________________________

17. Juli 2016: Infostand am Naturparkmarkt in Wies (Kleines Wiesental)

Infostand Wies 1

_____________________________________________________________________________________________________

29. Mai 2016: Infostand am Erlebnissonntag in Zell im Wiesental

Infostand Zell

_____________________________________________________________________________________________________

17. März 2016: Podiumsdiskussion mit Referat "Güterverkehr in der Fläche"

Podiumsdiskussion Lörrach 2 Anlässlich der drohenden Schließung der Güterverladestation Lörrach diskutierten wir im Brauhaus Lasser in Lörrach mit Vertretern aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft  über das Thema "Güterverkehr in der Fläche".

Unser besonderer Dank gilt hierbei Herrn Prof. Dr. Armin F. Schwolgin für seinen informativen Impulsvortrag, Herrn Prof. Dr. Bernd Martin für die Moderation sowie Herrn Thomas Unke, Fachbereichsleiter Waldwirtschaft im Landratsamt Lörrach, und Herrn Gustav A. Schulze, Geschäftsführer der AERS Rail Services Deutschland GmbH, für ihre Teilnahme auf dem Podium. 

 

Podiumsdiskussion Lörrach 1

Berichte aus der Tagespresse:

http://www.verlagshaus-jaumann.de/inhalt.kreis-loerrach-vom-abstellgleis-auf-die-strecke.b6043a09-52e6-4453-9753-dc25f095232b.html

http://www.badische-zeitung.de/kreis-loerrach/gueter-sollen-weiterhin-auf-die-schiene–119725726.html

Podiumsdiskussion Lörrach 3

Die Diskussionsteilnehmer Thomas Unke, Gustav A. Schulze und Prof. Dr. Armin F. Schwolgin (v. l.) mit Moderator Prof. Dr. Bernd Martin (Mitte) und dem Pro Schiene-Vorsitzenden Karl Argast (2. v. l.).

_________________________________________________________________________________________________________

Kindermalwettbewerb 2015

DIGITAL CAMERA

Schriftführerin Silvia Waßmer (r.) mit den Gewinnern des Malwettbewerbs und ihrem Politik-Betreuer Matthias Lindemer (2. v. r.)

Anlässlich des Tages „Neue Mobilität: bewegt nachhaltig“ am 10. Oktober in Schopfheim veranstalteten wir einen Malwettbewerb für Kinder im Alter von 5 bis 14 Jahren. Gesucht waren Bilder zum Thema:

„Bus- und Bahnfahren in 20 Jahren“

Wir bedanken uns herzlich beim Kurs "Politik" in der Nachmittagsbetreuung des SAK Lörrach für die tollen Bilder! 

_________________________________________________________________________________________________________

Infostand am Tag "Neue Mobilität – bewegt nachhaltig" in Schopfheim (10.10.2015):

Tag der neuen Mobilität

Die Gewinner unseres Haltestellen-Quiz:

Preisübergabe Haltestellenquiz

_________________________________________________________________________________________________________

23. Mai 2015: 85 Jahre Autoreisezug – Aktion in Lörrach

„Vor 80 Jahren, am 1. April 1930, startete der erste Autozug von Hamburg nach Basel.

Bequem reisen und am Ankunftsort mobil sein – das war die Idee dieser Innovation, die auch heute noch aktuell ist.“

(Dr. Rüdiger Grube zum 80. Geburtstag des Autoreisezuges 2010)

ARZ Aktion 1      ARZ Aktion 4

Aktion ARZ 2      Aktion ARZ 3

Der erste Autoreisezug fuhr am 1. April 1930 von Hamburg nach Basel. Während die Deutsche Bahn das 80-jährige Jubiläum dieses Ereignisses 2010 noch groß feierte und die Vorteile des Reisens mit dem Autoreisezug hervorhob, stehen nun – 5 Jahre später – diese Verbindungen vor dem Aus: Zum Ende der Sommersaison 2017 hat die Deutsche Bahn die Einstellung aller Autozüge beschlossen. Eine Feier des 85. Geburtstages entfiel unter diesen Umständen natürlich.

Deshalb haben wir zusammen mit Vertretern der Initiative „Autoreisezüge haben Zukunft“ am Samstag, 23. Mai 2015, beim Autoreisezugterminal in Lörrach eine kleine Geburtstagsansprache auf den Autoreisezug gehalten und über die aktuelle Situation informiert.

Die komplette Rede von Herrn Dr. Grube anlässlich des 80-jährigen Bestehens des Autoreisezuges 2010 finden sie hier.

Flyer zur Aktion

Berichte aus der Tagespresse:

http://www.badische-zeitung.de/loerrach/fuer-den-autoreisezug-auch-in-weil–105311449.html

http://www.verlagshaus-jaumann.de/inhalt.basel-unehrlich-und-fern-vom-kunden.ee138235-f192-4b53-96df-5d74db03ca12.html

http://www.verlagshaus-jaumann.de/inhalt.loerrach-filetstueck-am-innenstadtrand.859baa09-c36d-47a6-9b45-6b9d672bf593.html

http://de.calameo.com/read/003743820a9db6a0dd75b (Wochenblatt, Aus dem Landkreis, Seite 3)

 

____________________________________________________________________________________________________

Juni – September 2014: Rettet die Autoreisezüge!!!

In Zusammenarbeit mit dem Hamburger DB-Gewerkschafter Joachim Holstein und Hamburger Gewerkschaftskollegen setzten und setzen wir uns in den vergangen bzw. kommenden Wochen für den Erhalt des Autoreiszuges ein und verteilten/ verteilen Postkarten, die an Bahnchef Rüdiger Grube adressiert sind. Hier einige Eindrücke dieser Aktion, über die auch in Zeitung und Radio informiert wurde.

Zur Online Petition: https://www.change.org/p/deutsche-bahn-deutsche-bahn-autozug-retten-umwelt-und-stra%C3%9Fe-schonen

Autoreiszug 1     Autoreiszug 4

Autoreiszug 3     Autoreiszug 2

Berichte aus der Tagespresse dazu:

http://www.verlagshaus-jaumann.de/inhalt.kreis-loerrach-jetzt-werden-wir-uns-aber-reinhaengen.a77d5be5-f24f-4db6-8280-da2d09ca0416.html

http://www.suedkurier.de/region/hochrhein/loerrach/Postkartenaktion-fuer-den-Autoreisezug;art372612,7111311

http://www.badische-zeitung.de/kreis-loerrach/kampf-fuer-den-autoreisezug

Beitrag im RTL Nachtjournal: http://www.mediastream.de/stream/deutsche-bahn-will-autoreisezuege-einstellen/

 

Unsere Postkartenübergabe an Joachim Holstein

Postkartenübergabe

Berichte aus der Tagespresse:

http://www.verlagshaus-jaumann.de/inhalt.kreis-loerrach-autoreisezug-darf-nicht-sterben.dbe648e2-b274-470c-8d4a-4c815725a2fb.html

http://www.suedkurier.de/region/hochrhein/loerrach/11-000-Unterschriften-fuer-Erhalt-des-Autozugs;art372612,7263425

http://www.badische-zeitung.de/loerrach/unterschriften-fuer-autozug

 

Kundgebung und Postkartenübergabe an den Bahnvorstand in Berlin am 24.09.2014. Auch wir waren mit einer Grußbotschaft vor Ort.

Postkartenübergabe 1     Postkartenübergabe 2

Postkartenübergabe 3

Am 25. September 2014 fand auf dem Potsdamer Platz in Berlin – vor dem "Bahn-Tower" – eine Kundgebung zum weiteren Erhalt der Autoreise-und Nachtzüge statt – Pro Schiene Dreiland war mit einer Grußbotschaft vor Ort. Desweiteren sprachen Vertreter der Betriebsräte, Politiker und der renommierte Bahn-Experte, Prof. Dr. Karl-Dieter Bodack, der ein gänzlich neues Denken betreffend der Nacht- und Autoreisezüge forderte: Neue Destinationen, neue Wagen und das hochaktuelle Thema Elektromobilität: Wie wäre es denn mit einem Autoreisezug Hamburg – Lörrach, bei welchem die Fahrer von E-Autos nachts schlafen, das Auto während der Fahrt geladen wird und am nächsten Morgen wieder mit komplett geladenen Batterien Richtung Schweiz/Frankreich/Italien fahren können? Eine Frage, der wir uns in den nächsten Wochen und Monaten annehmen werden.

Hier unser Grußwort zum Nachlesen.

Weitere Presseberichte und mehr Infos zum Thema "Einstellung der Autoreise- und Nachtzüge":

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/deutsche-bahn-kunden-kaempfen-fuer-erhalt-der-nachtzuege-1.2144421

http://www.autoreisezuege-haben-zukunft.de/

Radio Dreyeckland: https://rdl.de/beitrag/db-keine-autoreisez-ge-mehr-auch-ein-ende-der-nachtz-ge-service-und-qualit-t-geht-anders

http://www.labournet.de/branchen/dienstleistungen/bahn/bahn-allgemein/autoreisezuge-haben-zukunft-gegen-die-einstellung-aller-autozug-und-nachtzugverbindungen/

http://www.sabine-leidig.de/index.php/veroeffentlichungen/aktuelle-erklaerungen/201-appell-nachtzuege

___________________________________________________

Parkplatz Hausen alt 2Hausen Raitbach neu

Der Park- & Ride Parkplatz Hausen-Raitbach vor und nach seiner Sanierung

 Ende 2013 hatten wir auf den schlechten Zustand des Hausener Park-& Ride Parkplatzes aufmerksam gemacht, der von riesigen Schlaglöchern durchzogen war. Zu Beginn des vergangenen Jahres unterstützten wir die Gemeinden Hausen und Schopfheim mit einer Vor-Ort-Befragung bei ihrem Antrag an den Basler Pendlerfonds. Die Gelder wurden im Laufe des Jahres bewilligt und der Parkplatz gegen Ende 2014 saniert. Eine erfolgreiche Aktion!